Der richtige Preis für meine Immobilie

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen. Doch zu welchem Preis soll sie angeboten werden? Ist er zu hoch, verkauft sich Ihre Immobilie nicht, ist er zu niedrig verlieren Sie bares Geld. Immer dann, wenn die Preiseinschätzungen verschiedener Makler sehr weit auseinander liegen sollten Sie vorsichtig sein. Die Gefahr ist groß, die Immobilie zu einem zu hohen Preis einzustellen. Niemand kauft. Der Makler macht nur wenig Besichtigungen, es besteht einfach kein Interesse an Ihrer Immobilie.

Der Makler schlägt vor, den Preis doch etwas zu reduzieren. Es kommen ein paar mehr Interessenten, aber niemand kauft. Sie reduzieren den Preis noch einmal und es kommen ein paar mehr Interessenten. Niemand kauft. Ihre Immobilie ist verbrannt auf dem Markt. Die Interessenten, die jetzt kommen, haben Ihre Immobilie die ganze Zeit beobachtet und wittern jetzt ihre Chance. Und bieten einen Preis, der nochmals deutlich niedriger liegt. Was machen Sie: Sie verkaufen in der Verzweiflung weit unter Markt.

Wie konnte es soweit kommen? Zunächst, die Preise, die Sie im Internet sehen, sind Angebotspreise. Also nicht die Preise, zu denen wirklich verkauft wird. Diese Preise kennen Immoscout und Co. nämlich gar nicht. Gehen Sie davon aus, dass die Preise im Internet 5-10% zu hoch sind, denn jeder will ja handeln.

Fragen Sie doch einmal den Makler, der ihnen einen zu hohen Preis genannt hat. Wie ist er auf den Preis gekommen? Kann er die Preisermittlung ordentlich mit Marktdaten und einer Immobilienbewertung belegen? Oder ist es nur sein Gefühl? Lassen Sie sich die Objekte des Maklers zeigen, zu welchem Preis hat er die Immobilie angeboten und viel wichtiger: zu welchem Preis hat er dann verkauft?

Es gibt eine interessante Studie der Sparkasse Köln. Angenommen, wir kennen den richtigen Wert der Immobilie. Bietet man nun die Immobilie 5% über diesem Wert an, dauert es in der Regel 8-12 Wochen bis zum Verkauf und die Immobilie wird zu 99% des fairen Wertes verkauft. Sind Sie aber zu gierig und starten 20% über dem fairen Wert, dauert es rund 13 Monate, bis Ihre Immobilie verkauft ist und am Ende erzielen Sie nur 85% des fairen Wertes.

Ganz wichtig ist auch: die meisten Immobilien werden finanziert. Und die Bank führt vor der Kreditvergabe ebenfalls eine Immobilienbewertung durch. Was passiert nun, wenn der Käufer eine zu teure Immobilie kaufen möchte? Die Bank vergibt entweder gar keinen Kredit oder erhöht den Zins drastisch, quasi als eine Art Risikozuschlag.

Unser Fazit: Werden Sie misstrauisch, wenn Ihnen ein Makler deutlich höhere Preise als andere Makler anbieten. Lassen Sie sich ganz genau erklären, wie der Makler auf seinen Preis kommt. Die Verlockung ist groß, aber nicht immer ist der höchste Preis der beste.

Nächstes Thema

izi Immobilien
Altstadt Gemeinschaft

Immobilienmakler Düsseldorf duesselraum immobilien Makler IVD

duesselraum immobilien RDM
Taufrische Immobilien auf ivd24immobilien.de